ALTES RATHAUS

19.20 / 20.40 / 22.20 / 23.40 Uhr

JAZZIGER ALMRUF & BLUESIGE GSTANZL
QUARTETT VEREINT KLANGWELTEN

 

Beim Leonhardi-Hoagart hat die BAYRISCH JAZZ GROUP derart begeistert, dass es nun ein Wiedersehen gibt. Das Quartett spielt sich voller Verbindlichkeit und Humor durch die bayerische Musiklandschaft. Im Repertoire findet sich traditionelle Volksmusik wie ein Almruf, Zwiefache, der Defiliermarsch und bluesige Gstanzl – aber auch Songs von Konstantin Wecker und Willi Michl. Alles wird zerlegt und neu zusammengebaut. In seiner ganz eigenen Klangsprache jongliert Hugo Siegmeth (Saxophon, Bassklarinette) mit Melodien, Formen, Rhythmen und lässt die Kraft der Musik wirken. Unterstützt wird er von Irmi Haager (Gesang), Andreas Kurz (Kontrabass) und Sebastian Wolfgruber (Schlagzeug).
Dazu werden Drinks gereicht.

 

ALTES RATHAUS
Hauptstraße 4 / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-281-0 / www.fuerstenfeldbruck.de

BAUERNHOFMUSEUM JEXHOF
BEGINN 19.35 / 20.35 / 21.35 / 22.35 Uhr

HOCHENERGETISCHER TRADIMIX
DIE OBERFRANKEN KOMMEN
 
Einen hochenergetischen Tradimix am liebsten ohne Strom, dafür aber mit ungestümer Spielfreude, Dynamik und Lust am Zusammenspiel bringt das DERABEUDISCHE ORKESTER OBERFRANKEN auf die Bühne.
Im Gepäck haben sie Volksmusik aus der ganzen Welt, aber mit Schwerpunkt Altbayern und Franken. Dabei arrangieren sie jedes Lied auf ihre ganz besondere Weise. So entsteht ein sehr eigener und kraftvoller Kapellenklang. Damit begeistern Hannah Förster (Geige), Andreas Richter (Klarinette/Dudelsack), Judith Förster (Klarinette), Ian Chapman (Tuba), Sandra Hollstein (Akkordeon) und Siggi Michl (Bauchtrommel) im wetterfesten Jexhof-Zelt.
Die AUSSTELLUNG „Kleider machen Leute“ ist geöffnet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

BAUERNHOFMUSEUM JEXHOF

82296 Schöngeising / Telefon 08153-93250 / www.jexhof.de

EINE-WELT-ZENTRUM IM BÜRGERPAVILLON
BEGINN 19.15 / 20.15 / 21.15 / 22.15 Uhr


JO WÁ – ZUSAMMEN? LEBEN!
DAS MOBILE MUSIK-THEATERPROJEKT
 
Durch die tägliche Informationsflut wird paradoxerweise echtes Kennenlernen und Verstehen anderer Menschen erschwert. Die Folge ist oft ein Nebeneinander unterschiedlicher Lebensvorstellungen. Können uns andere Kulturen wertvolle Alternativen für die Zukunft geben? Besonders im indigenen Afrika finden sich noch wegweisende Formen einer intakten Gemeinschaftsbewältigung. Versucht wird, Konflikte nicht mit Reden, sondern durch gemeinsame Handlungen zu lösen.
Der Musiker John Awofade Olugbenga aus Nigeria erzählt vom anderen Gemeinschaftsleben seiner Kultur. Dieser setzt Stephan Lanius mit bekannten Fabeln aus der Antike eine europäische Denkweise gegenüber.
Es werden ein Imbiss und faire Getränke angeboten.

 

EINE WELT CAFÉ
Bürgerpavillon / Heimstättenstr. 24 / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-519-336 / www.einewelt-ffb.de

ENERGIEMUSEUM
BEGINN: 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Vorführung Turbine: 19.30 / 20.30 / 21.30 Uhr

WASSERKRAFT HAUTNAH ERLEBEN
BLICK HINTER DIE KULISSEN
 
Das Wasserkraftwerk der ehemaligen Klosterökonomie Fürstenfeld ist eine Rarität aus den Anfangsjahren dieser Technik. Es wurde 1924 erbaut und 1977 von den Stadtwerken Fürstenfeldbruck erworben. Bis heute ist es voll funktionsfähig, wird aber nur noch zugeschaltet, wenn es die Wassermenge der Amper erlaubt.
Für die Kulturnacht machen die Stadtwerke aber eine Ausnahme und erlauben einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen. Besucher erfahren hautnah, wie Strom erzeugt wird –  an verschiedenen Modellen und am großen Original. Als Highlight wird die Turbine in Betrieb genommen.
Im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums der Stadtwerke gibt es zudem eine Überraschung und mit ein wenig Glück etwas gewinnen.

 

ENERGIEMUSEUM

Am Engelsberg 5 / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-401-251 / www.stadtwerke-ffb.de

FURTHMÜHLE
BEGINN ab 19.00 Uhr


BUENOS AIRES-CAFÈ 1930
DUO SPIELT SCHÄTZE AUS SÜDAMERIKA
 
Zum ersten Mal gastiert das weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannte DUO MERIDIONAL in der historischen Furthmühle. Neben Werken von Niccolò Paganini, Béla Bartók und des legendären Tangokönigs Astor Piazzolla darf sich das Publikum auch auf Kompositionen für Violine und Gitarre von Celso Machado aus Brasilien freuen. Während zahlreicher Konzertreisen in Spanien und Ländern Südamerikas haben Alexander Möck (Violine) und Holger Marschall (Gitarre) musikalische Schätze angesammelt. Aufgelesen haben die Musiker diese auf Plätzen in Buenos Aires und an den Stränden Rio de Janeiros, in den Altiplanos und den dichten Regenwäldern Amazoniens.
Tapas und südamerikanische Getränke runden den Abend ab.

 

FURTHMÜHLE

82281 Egenhofen / Telefon 08134-991 91 / www.furthmuehle.de

JUGENDCAFÉ BRUCKLYN
BEGINN ab 19.00 Uhr


KUNST UND KICKER
EIN ABEND IM JUGENDCAFÉ

Das JUGENDCAFÉ BRUCKLYN hat sich etwas Besonderes einfallen lassen: In Kooperation mit der Volkshochschule stellen sie ihre Räumlichkeiten jungen Künstlern zur Verfügung.
In der Cafeteria haben Kunstschafende die Möglichkeit bekommen, ihre Werke - sei es Aquarell, Graffiti oder Fotografie - zu zeigen. Die AUSSTELLUNG findet während des normalen Betriebs statt. Es besteht also auch die Möglichkeit, das Jugendcafé so zu erleben, wie es eben ist. Bei einem Getränk mit neuen und alten Bekannten sitzen, spannende Kickerspiele austragen, karteln... Im Brucklyn ist die Atmosphäre für einen entspannten Abend gegeben.

 

JUGENDCAFÉ BRUCKLYN
VHS Fürstenfeldbruck / Niederbronnerweg 5 / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-50 14 20

KLOSTERKIRCHE FÜRSTENFELD
BEGINN 20.00 / 21.00 / 22.00 Uhr

NACHTMUSIK MAL DREI
ORGEL UND TROMPETE IN HARMONIE
 
Es ist immer wieder ein überwältigendes Erlebnis: Erst herrscht andächtige Stille, dann erhebt sich Musik und erfüllt den barocken Kirchenraum. Kulturnachtschwärmer können sich diesmal auf die allseits beliebte klassische Klangkombination Trompete und Orgel freuen.
Der Organist der Klosterkirche, Christoph Hauser, hat hierzu den herausragenden Solotrompeter des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken, Christian Deuschel, als Duo-Partner eingeladen. Neben barocken Meisterwerken erklingen in den drei jeweils halbstündigen Kurzkonzerten auch modernere Kompositionen und Teile aus der berühmten Peer-Gynt Suite von Edvard Grieg. Hauser wird dabei an der Marienorgel von 1948 im Chorgestühl zu hören sein.

 

KLOSTERKIRCHE FÜRSTENFELD
82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-501 60 / www.fuerstenfelder-orgelkonzerte.de

KULTURWERKSTATT HAUS 10
BEGINN Lesung ab 20.00 Uhr / Musik 20.45 / 22.30 Uhr

TIEF AUS DEM INNERSTEN
WORTE, TÖNE & KÜNSTLERISCHES
 
Das Format ANONYM bietet allen eine Plattform, die gerne schreiben, aber nicht vortragen wollen. Ohne Angabe von Namen, Geschlecht oder Alter präsentiert die Interessengemeinschaft Kultur Gedichte und Prosa, die im Vorfeld anonym eingesandt wurden. Alles hat seine Berechtigung – seien es nur drei Wörter oder ein ganzes Theaterstück.
Dazu gibt es Musik von HUN. Er zupft, klopft und schlägt Gitarre. Und er singt in Bildern, die tief aus dem Innersten kommen und Räume schaffen für alle, die sich in ihnen wiederfinden wollen. Heraus kommt dabei intensive Unplugged-Musik mit melancholischem Charme.
In der AUSSTELLUNG „Nachtspiel“ zeigen die Mitglieder der Künstlervereinigung Fürstenfeldbruck ihre Arbeiten.

 

KULTURWERKSTATT HAUS 10
Fürstenfeld 10b  / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-818 29 22 / www.kulturwerkstatthaus10.de

KUNSTHAUS FÜRSTENFELDBRUCK
BEGINN ab 19.00 Uhr


GRAPHZINES & BEGEHBARES BUCH
ÜBERWÄLTIGENDE FANTASIE-WELTEN
 
Museum im Kunsthaus: Mit der AUSSTELLUNG „Graphzines“ leistet das Museum Fürstenfeldbruck zusammen mit dem Zentralinstitut für Kunstgeschichte Pionierarbeit. Erstmals sind französische Künstlerpublikationen, die eng mit alternativen Comic Strips und Fanzines verbunden sind, in einem Museum in Deutschland zu sehen. Im Focus steht dabei die Szene der 1980er und 1990er Jahre.
Im Untergeschoss haucht der französische Künstler Stéphane Blanquet dem Phänomen neuen Atem ein. Seine Installation „New Lung Seeded Inside“ ist als begehbares Buch konzipiert, das im Innern seine Fantasie-Welt überwältigend zur Anschauung bringt.
Die Schau ist zugleich ein Beitrag zur 50jährigen Städtepartnerschaft Brucks mit Livry-Gargan.

 

KUNSTHAUS FÜRSTENFELDBRUCK
Fürstenfeld 7 / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-414 48 / www.kunsthaus-ffb.de

LANDRATSAMT FÜRSTENFELDBRUCK
BEGINN 20.00 Uhr /  21.00 / 22.00 / 23.00 / 24.00 Uhr

JAZZHIGHLIGHT DER BESONDEREN ART
NEUES VON DEN BLUESTRINGS
 
Kreativ – innovativ – verspielt – einmalig: Das sind die BLUESTRINGS. Nach Auftritten beim europäischen Jugendmusikfestival in Spanien, Konzerten in Frankreich und Italien sind die jungen Künstler der StreicherBigBand mit ihrem aktuellen Programm wieder einmal bei der Brucker Kulturnacht zu Gast. Unter Leitung des Jazzgeigers Frank Wunderer werden Eigenkompositionen, neue Werke sowie Arrangements bekannter Jazzstandards zu hören sein. In großer Besetzung mit Violine, Viola, Cello, Bass, Flöte, Mandoline und Percussion
ziehen die Tassilo-Preisträger 2016 mit mitreißender Spielfreude, gekonntem Satzspiel und kreativen Solos ihr Publikum in Bann. Ein unverwechselbares Jazzhighlight der besonderen Art.

LANDRATSAMT FÜRSTENFELDBRUCK
Münchner Str. 32 / 82256 Fürstenfeldbruck / 08141-519-0 / www.lra-ffb.de

MUSEUM FÜRSTENFELDBRUCK
BEGINN 19.30 / 20.30 / 21.30 / 23.00 Uhr
Kinderprogramm ab 19.00 Uhr (alle 30 Min.)

FILMKLASSIKER LEBEN AUF
KLANGERLEBNIS MIT DREI CELLI
 
Es bedarf nicht immer eines großen Orchesters, um Filmmusik-Highlights anspruchsvoll erlebbar zu machen. Auch mit drei Cellistinnen (Katrin Banhierl, Ulrike Müller, Lisa Pokorny) einem Pianisten (Michael Gundlach) und tollen Arrangements ist das wunderbar möglich. Ein filmreifer Abend, an dem das SOLINA CELLO-ENSEMBLE beliebte Klassiker, darunter auch leise und berührende Soundtracks interpretiert.

Beim KINDERPROGRAMM können junge Nachtschwärmer im Dunkeln durch die archäologische Abteilung geistern, Tierfelle und Hirschgeweihe ertasten, probieren, wie man Feuer macht. Treffpunkt ist neben der Museumskasse.
Ein Besuch der AUSSTELLUNG „Leidenschaft für Heilige“ bietet sich an.
Im Museumscafé lockt ein Buffet.


MUSEUM FÜRSTENFELDBRUCK
Fürstenfeld 6 / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-611 30 / www.stadtmuseum-ffb.de

NEUE BÜHNE BRUCK
BEGINN ab 19.00 Uhr jede volle Stunde


LAUTER EINMALIGE GESCHICHTEN
BÜHNE FREI FÜR IN IMPRO VERITAS
 
Ein Abend voller einmaliger Geschichten: Wollen Sie die romantischte Szene aller Zeiten sehen, oder einen Krimi, in dem ein blutiger Staubsauger die Hauptrolle spielt? Aus den Vorgaben der Zuschauer entwickeln die Akteure der Gruppe IN IMPRO VERITAS mit viel Spontanität und Spielfreude in genau fünf Sekunden Geschichten, die es bis dahin noch nicht gegeben hat und auch so nie wieder geben wird. Niemand weiß, was als Nächstes auf der Bühne passieren wird – auch die Darsteller nicht. Wie aus dem Nichts entstehen grandiose Dialoge und eine wunderbar schräge Situationskomik.
Zum Auftakt um 19.00 Uhr gibt der Nachwuchs des Graf-Rasso-Gymnasiums eine Kostprobe seines Könnens.
Das Theatercafé hat geöffnet.

 

NEUE BÜHNE BRUCK
Fürstenfeld 11 / 82256 Fürstenfeldbruck / Telefon 08141-185 89 / www.buehne-bruck.de

STADTBIBLIOTHEK AUMÜHLE
BEGINN
Theater 19.00 / 20.30 / 22.00 / 23.30 Uhr
Musik 19.45 / 21.15 / 22.45 / 0.15 Uhr
Kinderprogramm 19.00 – 22.00 Uhr


ZURÜCK ZU DEN WURZELN
WELT DER MÄRCHEN & DER VOLKSMUSIK
 
Geschichteneinschenker Frieder Kahlert vom THEATER MASKARA hat sich den Märchen verschrieben und spielt sie im Stil der Commedia dell‘ arte. Mit handgefertigten Masken schlüpft der Akteur blitzschnell in verschiedenste Rollen, wechselt Stimme, Körperhaltung und verleiht so jeder Figur ihren unverwechselbaren Charakter.
Er teilt sich die Bühne mit dem DUO KRATSCH. Alexandra Aktaş (Akkordeon) und Istvan Galus (Geige) spielen traditionelle Instrumentalmusik vom Balkan über Osteuropa nach Bayern bis Irland, aber es wird auch gesungen. Man spürt die Lust am akustischen Zusammenspiel und die Liebe zur Volksmusik.
Für den Nachwuchs gibt es ein attraktives KINDERPROGRAMM.
Kulinarisches Angebot im Nachtcafé.

STADTBIBLIOTHEK IN DER AUMÜHLE
Bullachstr. 26 / 82256 Fürstenfeldbruck / 08141-36 30 91-0

KULTURNACHT SPECIALS

IM KLOSTERGELÄNDE, IM SHUTTLEBUS, IM STADTPARK
BEGINN ab 19.00 Uhr


LEUCHTENDE MOMENTE
POETISCHE WESEN GEHEN UM
 
Magisch-poetische Wesen wandeln im Klosterareal, aber auch im Stadtpark und in der Innenstadt umher. Im Lauf des Abends verwandelt sich Ingrid Irrlicht in immer neue Walking Women: Als Tukandame „Isadora“ bringt sie tropisches Flair und steckt ihren großen Schnabel überall hinein. Die Forscherin „Mrs. Livingstone“ fängt menschliche Riesenschmetterlinge und etikettiert ihre Entdeckungen voller Enthusiasmus. „Madame Marie Honorine“ promeniert in blaublütiger Extravaganz und umgarnt potentielle Retter. Und zum Abschluss verschenkt „Lucinda“, der wandelnde Abendstern, funkelnde Sternschnuppen für einen Wunsch.

IM KLOSTERGELÄNDE
BEGINN ab 19.00 Uhr

BLÄSERQUINTETT SPIELT AUF
BLECHHARMONIE KRIEGER
 
„Blechharmonie Krieger“ nennt sich ein außergewöhnliches Blechbläserquintett unter der Leitung des jungen Trompeters Tobias Krieger.  Das Ensemble begeistert mit jazzigen Sounds, aber auch mit bayerisch-böhmischer Musik bis hin zu klassischen Stücken.

IM KLOSTERGELÄNDE / ALTE SCHMIEDE
BEGINN ab 19.00 Uhr
Mitmach-Programm 19.00 – 21.00 Uhr


STAUNEN UND MITMACHEN
ALTE SCHMIEDE ÖFFNET IHRE TORE
 
Bei den Bildhauern werden Skulpturen aus Holz und Keramik gezeigt, die in Kursen der KunstWerkstattFürstenfeld entstanden sind. In der Malwerkstatt wird das vielfältige malerische Schaffen präsentiert. Zudem können Kinder und Erwachsene individuelle Postkarten drucken.

IM STADTPARK
BEGINN 20.30 / 21.30 / 22.30 Uhr

STADTPARKPOESIE
TRIO LÄDT ZU POETRY-SLAM-REVUE
 
Im Stadtpark zeigen drei Wortakrobaten, was Sprache bewirken kann. Mit von der Partie ist der Autor DOMINIK ERHARD, der so gut wie jeden Poetry Slam gewinnt, und dessen Energie noch Tage beim Publikum nachwirkt. Zudem ist KATRIN FREIBURGHAUS dabei. Die preisgekrönte Sportjournalistin schreibt abseits von Artikeln auch Geschichten, die durch unglaubliche Sprachschönheit, subtilen Humor und viele Wahrheiten zwischen den Zeilen überzeugen. Moderatorin FEE BREMBECK gibt ebenfalls eine Kostprobe ihres Könnens. Die Tassilo-Kulturpreis-Trägerin und Jugendbuchautorin stand allein 2016 ganze 120 Mal auf Slam-Bühnen.

INNENSTADT / HAUPTSTRASSE
BEGINN
Hauptstraße 15 (ehem. Café Brameshuber): 19.30 / 20.15 / 21.00 / 21.45 Uhr
Altes Rathaus: 19.45 / 20.30 / 21.15 / 22.00 Uhr

OH, DIE MILLERS!
EINE ERFOLGSGESCHICHTE


Schon mal von den Millers gehört? Ferdinand und Oskar, die auch Teil der Brucker Geschichte sind? Zwei Stadtführerinnen und ein Akteur der Neuen Bühne Bruck entführen an zwei Stationen ins 19. Jahrhundert.


EINE-WELT-ZENTRUM
BEGINN 19.00 bis 23.00 Uhr

MIT DEM RADLTAXI UNTERWEGS
KLIMAFREUNDLICHER SERVICE
 
Zum und vom Eine-Welt-Zentrum können Besucher bequem und kostenlos mit einem Radltaxi fahren. Der klimafreundliche Service ist eine Kooperation der AGENDA 21 mit dem Brucker Radlmobil. Das Radltaxi fährt auch andere Spielstätten in der Innenstadt an.


IN DEN SHUTTLE-BUSSEN
BEGINN ab 19.00 Uhr

SCHWEGELPFEIFEN, UKARINA & GITARRE
DURCH DIE NACHT MIT DER SAITL-SAITEN-MUSIK
 
Die Saitl-Saiten-Musik mit Elfriede Eberl, Petra Böhm und Günter Wagenpfeil unterhält die Fahrgäste mit einem kurzweiligen Programm aus echter alpenländischer Volksmusik und Folklore. Erklingen werden Schwegelpfeifen, Ukarina und Gitarre.


MITSINGEN AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT
ON TOUR MIT JUTTA WINCKHLER
 
Die Sängerin Jutta Winckhler wird in einem der Busse für eine kurzweilige Fahrt sorgen. Begleitet wird sie von Katharina Mundorff auf der Gitarre. Geboten wird ein bunter Mix von Pop über Schlager und Evergreens bis hin zum Jazz, der vielleicht sogar zum Mitsingen reizt.